3D-Repair-Café im caridoo in Berlin

Leider sind Ersatzteile für Reparaturen oft nicht vorhanden, schwer zu bekommen oder sehr teuer. In ihrem „3D-Repair Café“ stellt die youngcaritas Berlin an jedem ersten Donnerstag des Monats diese Ersatzteile mit Hilfe der 3-D Drucker selbst her.

3D-Drucker haben in den letzten Jahren ordentlich für Furore gesorgt. Ihre vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten haben sie durch Massenproduktion Salonfähig gemacht. Trotzdem hat natürlich nicht jeder so ein Ding in seiner Bude stehen. Da kommt Upcycling Future Lab und La Red Berlin in Kooperation mit youngcaritas Berlin ins Spiel: Sie stellen ihre 3D-Drucker mit weiteren Tools, inklusive Hilfestellung und Expertise zur Verfügung. Das Ganze ist kostenlos und geschieht zudem im caridoo-Laden der youngcaritas Berlin in gemütlicher und entspannter Atmosphäre.

Gepostet von Upcycling Future Lab am Dienstag, 15. Mai 2018


Gedruckt wird mit Polylactid-Filament (PLA), einem biokompatiblen Stoff, der eine nachhaltigere Alternative zum herkömmlichen Plastik darstellt. Langfristig soll mit biologisch abbaubarem Kunststoff gedruckt werden. Es wird auch mit recycelten und anderen Kunststoffen gedruckt, wenn diese für belastbare Funktionsteile nötig sind (ABS, Nylon oder PGTE für z.B. Zahnräder).
„Noch mehr Plastik?“, denkt ihr euch vielleicht. Nein! Hierbei geht es um Ressourcenschonung durch Recyceln und Upgraden eurer kaputten Gegenstände. Das 3D-Repair-Café gibt euch die Hilfestellung sie so aufzubereiten, dass ihr sie nicht wegschmeißen müsst und damit weniger Ressourcen verschwendet werden.


Am einfachsten ist es natürlich, wenn Ihr bereits eine fertige Vorlage dessen habt, was Ihr ausdrucken möchtet. Es reicht aber auch das kaputte Teil selbst – damit können wir dann gemeinsam auf Suche nach einer vorgefertigten 3D-Zeichnung im Internet gehen.

Wer keine Lust mehr auf Wegwerfen hat und was Neues ausprobieren möchte, kann sich sein Zeug schnappen und vorbeikommen!

caridoo, Pappelallee 62 in Prenzlauer Berg, Berlin.

Jeden ersten Donnerstag im Monat, 18 – 21 Uhr

Mehr Infos zur Aktion und Kontaktdaten findet ihr unter:

www.youngcaritas.de/3D-Repair-Cafe

https://www.facebook.com/events/193923747914887/

Außerdem: Es werden Mitstreiter*innen und 3D-Druck Expert*innen gesucht, die 3D-Druck-Ersatzteile herstellen wollen und andere Teilnehmer*innen Ankündigung geben könnten.

Wer Interesse hat, kann sich unter

ufl@la-red.eu oder

0176 43254452 (während ÖZ)

anmelden, oder einfach vorbeischauen!

 

VERANSTALTER: 
Upcycling Future Lab Berlin Pankow, von „La Red – Vernetzung und Integration e.V.„, In Kooperation mit youngcaritas Berlin

Neu erschaffen statt wegwerfen – 3D-Repair-Café

Ein Gedanke zu „Neu erschaffen statt wegwerfen – 3D-Repair-Café

  • 25. Juni 2018 um 18:40
    Permalink

    Gute Idee! Wäre doch cool wenn es eine Datenbank geben würde wo jeder die gezeichneten Ersatzteile für den 3d Druck zur Verfügung stellen kann.

    Lg, Florian

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.