Dieser Verschluss ist einer meiner Versuche die Handyhüllen zu verschließen. Falls ihr noch nicht meinen ersten Beitrag zu Handyhüllen aus Plastiktüten (ohne zu nähen) gelesen habt, klickt auf den Link. Es geht weiter nach Schritt 3, der Anleitung zu Plastik-Handyhüllen.

1. Schritt: Zuerst misst man die Länge des Handys, verdoppelt diese und addiert dazu 5 cm. Dann misst man die Breite des Handys und addiert dazu 3 cm. Mit diesen Maßen schneidet man ein Rechteck aus der gebügelten Tüte.

D_ausgeschnitten_1

2. Schritt: Nun schneidet man aus dem Backpapier eine Schablone in der Größe des Handys. Diese Schablone legt man so auf das Rechteck, dass man einen Teil des Rechteckes hochfalten kann bis die Schablone vollständig verdeckt ist. Man müsste dann für die Lasche ein paar Zentimeter übrig haben. Die Schablone in der Größe des Handys lässt man dazwischen, damit nicht auch der Zwischenraum zuklebt. Den oberen übrigen Teil kann man mit Backpapier zudecken, damit man nur die Ränder des unteren Teils bügelt.

D_falten1_2 D_falten2_3

3. Schritt: Danach bügelt man die beiden seitlichen Ränder des unteren Teils zusammen.

D_bügeln_4

4. Schritt: Zuletzt schneidet man in die Vorderseite zwei Schlitze und schneidet aus dem übrigen oberen Teil eine Lasche, die durch die zwei Schlitze passt.

… und fertig ist die Handyhülle mit Lasche.

B_Versuch2_13 B_Versuch2_14

Handyhülle – Verschluss mit Lasche

Ein Gedanke zu „Handyhülle – Verschluss mit Lasche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dir gefällt der Blog? Teile ihn doch mit deinen Freunden!