Ausgebrannt? Nicht wegwerfen!

Kristina Sobiech von youngcaritas Dortmund war vom 17.07 – 18.07  bei uns in Freiburg zu Besuch.
Im Rahmen dieses Besuchs gab es unter anderem einen kurzen Upcyclingdreh, bei dem dir Kristina zeigt, wie du aus alten Teelichthülsen Sterne und oder Blumen basteln kannst.
Sie sind wünderschöne Deko für dein Zimmer oder auch für Gläser und Becher!

Das brauchst du:

  • Leere Teelichthülse(n) – groß(e) und klein(e)
  • Schere

So geht’s für Sterne:

  1. Die Wachsreste und den Docht entfernen. Die Teelichthülse muss ganz sauber sein.
  2. Die Ränder zackenförmig einschneiden.
  3. Die Ränder nach außen biegen.

Und so geht’s für Blumen:

  1. Die Wachsreste und den Docht entfernen. Die Teelichthülse muss ganz sauber sein.
  2. Schneidet den Rand der Hüllen senkrecht ein – einmal rundherum, in gleichmäßigen Abständen.
  3. Die Ränder nach außen biegen und die Vierecke nun zu runden Blumenblüten schneiden.
  4. Mit der Schere in beide Hülsen in der Mitte ein Loch machen.
  5. Beide Blüten mit einer Musterbeutelklammer zusammenstecken.

 

 

 

Sterne und Blumen aus alten Teelichthülsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dir gefällt der Blog? Teile ihn doch mit deinen Freunden!