Upcycling Anleitung: Frühlings-Girlande und Osterhase aus Papier- und Stoffresten

Ostern steht vor der Tür und youngcaritas Krefeld meldet sich mit einem ersten Upcycling-Blog Beitrag aus dem Winterschlaf zurück! Denn nur weil der Frühling sich immer mal wieder hinter einer grauen Wolkendecke versteckt, sollte man sich nicht noch länger auf dem Sofa einmummeln, sondern alle Zeichen auf Frühling stellen!

Ich habe mal in die Restekiste geschaut und Stoffreste aus der „Make a bag“-Aktion der youngcaritas gefunden. Glücklicherweise hebe ich nicht nur den kleinsten Stofffetzen auf, sondern auch Papierschnipsel in sämtlichen Farben. Sowohl aus den Stoffresten als auch aus den Papierschnipseln kann man schnell und einfach mit einer Nähmaschine eine Girlande zaubern, die man prima als Frühlings-Fensterdeko nutzen kann!

Also, runter vom Sofa – ran an die Nähmaschine – und/oder komm zu einem unserer nächsten Treffen zum gemeinsamen Upcycling!

Material:

  • Stoffreste
  • Füllstoff (z.B. aus einem alten Polster)
  • Papierschnipsel
  • Nähmaschine
  • Buntes Garn

OsterhaseMan malt also zunächst einen Hasen auf dickeres Papier. Diese Vorlage schneidet man aus und legt sie auf ein Stück Stoff, mit der linken Seite nach oben. Also mit der Seite, die später nicht zu sehen sein wird, da sie sich dann innen befindet. Jetzt könnte man direkt den Hasen ausschneiden. Man kann aber auch einfach erst einmal absteppen und im Anschluss fein säuberlich zuschneiden. So bin ich vorgegangen.

Als nächstes habe ich also auf den Futterstoff ein Hasenteil gelegt und zwar mit der rechten Seite nach oben. Darauf legt man dann das Hasenteil, auf dem der Hase skizziert worden ist, mit der rechten Seite nach unten. Nun steckt man alle drei Teile mit Stecknadeln zusammen, damit nichts verrutscht. Dann kann man der Skizze entlang absteppen. Man muss am unteren Ende des Hasens eine Wendöffnung lassen. Diese muss ca. 3 cm breit sein, damit man den Hasen ohne große Probleme wenden kann. Wenn man alles soweit abgesteppt hat, muss man den Stoff noch zurecht schneiden. Also ca. einen Zentimeter an der Naht entlang abschneiden. Wenn man dies mit einer Zickzack-Schere macht, dann kann man sich das Abnähen mit einem Zickzack-Stich eigentlich sparen.

Wenn alles fertig ist, kann gewendet werden. Etwas schwieriger ist dies bei den Ohren. Aber mit einem Stift oder einer Häkelnadel, kann man einfach nachhelfen. Wenn der Hase auf links gedreht ist, muss man nur noch die Wendeöffnung zunähen. Dann aus einem Stoffrest noch schnell ein Tuch gebunden und mit Zickzack-Stich die Augen nähen und fertig ist der Stoff-Osterhase!

Girlande CollageFür die Girlande benötigt man nur Papierschnipsel. Man schneidet die Papierschnipsel in schmale Streifen. Dabei kann man ganz akkurat vorgehen und alles abmessen oder man schnippelt munter darauf los. Anstelle von Eiern kann man natürlich auch jede andere Form nehmen oder auch nur die Schnipsel. Wenn man alles zurecht geschnitten hat, braucht man nur noch eine Nähmaschine mit buntem Garn. Drüber nähen und fertig. Auch hier ist es Euch überlassen, ob Ihr Euch den Abstand zwischen den Schnipseln abmessen wollt oder nach Augenmaß vorgehen wollt.

Viel Spaß beim Dekorieren und ein frohes Osterfest wünscht Euch

Patricia

youngcaritas Krefeld

 

Upcycling Osterdeko aus Papier- und Stoffresten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dir gefällt der Blog? Teile ihn doch mit deinen Freunden!