Habt ihr auch alte Autoreifen zu Hause und die Entsorgung ist euch zu teuer? Oder ihr habt schonmal überlegt, was ihr damit sonst so anfangen könnt???!!! Wir haben da eine Idee für euch! Schaut selbst!

Ihr benötigt:
500 m Sisal, wir haben die Stärke 8mm genommen.
1 Autoreifen.
Heißklebe und Heißklebepistole.
1 MDF – Platte. (rund)
Sprühklarlack.
Wenn ihr Füße drunter schrauben möchtet, 3 Schrauben, Akkuschrauber und z.B. Holzfüße.

Wenn ihr das Sisal bekommt, ist es schön aufgerollt, aber sobald ihr es aus dem Karton holt und beginnt, knuddelt es sich leicht, sodass es sinnvoll ist, dass ihr einen großen Raum oder eine große Fläche habt, um es auszubreiten.

Oben auf den Autoreifen schraubt ihr die MDF – Platte.

.

Jetzt beginnt ihr das Sisal um den Reifen zu wickeln.

Wir haben festgestellt, dass es am einfachsten ist, wenn Einer mit der Klebepistole arbeitet und der Andere das Sisal festklebt. Wichtig dabei ist, dass ihr immer schön Seil an Seil arbeitet, sonst gibt es unschöne Stellen 😉

      

Das Ende des Sisalseils auf der MDF – Platte müsst ihr dann schön festdrücken.
Unten in den Reifen haben wir 3 Holzfüße geschraubt, sodass der Hocker eine angenehme Sitzhöhe hat.

Da Sisal etwas pieksig ist, haben wir uns überlegt, auch zur Witterungsbeständigkeit, dass wir den Hocker mit Spühklarlack einsprühen. (wichtig: Trocknungszeit beachten, sonst klebt´s)

Viel Freude damit!

Sitzhocker aus gebrauchten Autoreifen

4 Gedanken zu „Sitzhocker aus gebrauchten Autoreifen

  • 31. Mai 2017 um 17:42
    Permalink

    Ha, wie witzig. Da stolper ich gerade auf diesen Beitrag wo mein Mann endlich draußen die Sommerreifen aufzieht =). Leider oder zum Glück sind auch noch die Winterreifen intakt, so das ich dies DIY nicht so schnell nachmachen kann, aber das sieht einfach nur wow aus. Der Reifen ist überhaupt nicht mehr zu erkennen. So könnte der mir auch in meiner Wohnung gefallen =D.

    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
    • 6. Juni 2017 um 17:05
      Permalink

      Vielen Dank, für die Rückmeldung! Das freut uns sehr!

      Antworten
  • 15. Juli 2017 um 12:35
    Permalink

    Dies finde ich ja mal Klasse … man auf was ihr für Ideen kommt …. Spitze.

    Antworten
    • 10. August 2017 um 11:44
      Permalink

      Vielen Dank für die freundlichen Worte

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dir gefällt der Blog? Teile ihn doch mit deinen Freunden!